Schi Nordisch

Letzter Feinschliff – ab in die Rennsaison

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Einschränkungen konnte im Dezember 2022 die Vorbereitungsphase mit Trainingskursen in Lohnsburg, Obertilliach und Ramsau  abgeschlossen werden

Trotz karger winterlicher Verhältnisse Mitte Dezember gelang es den Verantwortlichen der Ramsau ausreichende Loipenverhältnisse zu schaffen. So holte man sich den letzten Feinschliff für die anstehenden Aufgaben in der Wintersaison 22/23. Hier gilt es auch Dank an das Betreuerteam, den Gönnern unseres Kaders und vor allem den AthletInnen selbst zu sagen, die mit viel Engagement und Herzblut die gemeinsamen Ziele verfolgen. 

Ramsau – das Langlauf-Mekka in Österreich. © Enrico Rieder

Erste Ergebnisse – Anna Seebacher in Hochform bei Ski Classics, Pustertaler Skimarathon und Dolomitenlauf

Ein Mannschaftsfoto vor der Unterkunft. © Enrico Rieder

Mitte Dezember war Sportgastein erstmals Austragungsort der Ski Classics, einer Serie von klassischen Langlaufrennen, die europaweit stattfinden. Unter dem Titel „Gastein Classics“ reiht sich Bad Gastein in die Top-Destinationen des Langlaufsports, denn auch bekannte Läufe wie der Wasalauf, das Birkebeiner-Rennen oder der Marcialonga, die in ihren jeweiligen Nationen einen Kultstatus erreicht haben und weit über ihre Landesgrenzen bekannt sind, sind Teil der Ski Classics Rennserie. Hier konnte sich Anna Seebacher über die Distanz von 30 km in der klassischen Technik mit einem Vorsprung von über fünf  Minuten vor der Zweitplatzierten den Gesamtsieg sichern.

Von 14. bis 15. Jänner 2023 fand der prestigeträchtige Pustertaler Skimarathon in Südtirol statt. Am ersten Tag wurden 62 und 30 km im klassischen Stil absolviert. Anna konnte sich  beim Amateurrennen den sehr guten 3. Platz in der Damenklasse sichern. Wie schon fast üblich bei Volksläufen in der klassischen Technik wird durchwegs im Doppelstockschub über die ganze Distanz geschoben.

In diesem Rahmen fand am darauffolgenden Tag die Prato Piazza Mountain Challenge statt. Über die Distanz von 30 km, wobei der letzte Anstieg zur Plätzwiese in einer Länge von 10 km mit 7 Prozent Steigung im Durchschnitt gelaufen wurde, erreichte Anna den sensationellen 2. Platz. 

Anna Seebacher – eine Garantin für Stockerlplätze. © privat

Die größte und am stärksten besetzte Volkslanglaufveranstaltung in Österreich, der Dolomitenlauf, fand von 20. bis 22. Jänner 2023 in Obertilliach in Osttirol statt. Aufgeteilt auf sechs verschiedene Rennen in klassischer und Skating-Technik mit Sprint und Langdistanz lässt dieses Event jedem das Langlaufherz höher schlagen. In dem international stark besetzten Feld von über 250 StarterInnen über die Distanz von 42 km Skating belegte Anna als beste Österreicherin mit der 24. Gesamtlaufzeit den 5. Rang hinter 4 französischen Läuferinnen bei den Damen. 

Aufbauend auf solchen Ergebnissen darf auf eine vielversprechende Rennsaison 2022/23 gehofft werden.

Text: Enrico Rieder

 

Werbung