Schi Alpin

Bei den Schneezauberern auf der Reiteralm

Von 12. bis 16. Dezember 2022 begann für die Leistungssportler des österreichischen Polizeikaders alpin die Vorbereitung auf eine lange Saison.

Mit Vollgas ins Ziel – Patrick Dragaschnig.

Der Einstieg in das Schneetraining stand heuer unter keinem guten Stern, gab es doch bis zum Kurs durch frühlingshafte Temperaturen kaum Schneefall. Und andererseits die spät stattfindenden Saisonhöhepunkte. Erst für Anfang März 2023 wurden die Polizei-Europameisterschaften und 2 Wochen später die Exekutivmeisterschaften fixiert.

Fachreferent Hans-Peter Pilz mit ÖPolSV-Sportdirektor Tom Pinkel.

Trotz der widrigen Umstände konnte das Manko fehlender Rennpisten im Vorwinter auf der Reiteralm/Pichl-Schladming sensationell ausgeglichen werden. Wo sich zum Training die Weltklasse des alpinen Rennsports trifft, waren heuer auch wir vertreten. Neben den ÖSV-Technikteams der Damen und Herren mit Olympiasieger und Polizei-Spitzensportler Johannes Strolz, trainierten zusätzlich AthletInnen aus Großbritannien und Frankreich. Einer der Besten seiner Zeit, Alexis Pinturault, zog seine Schwünge auf einer extra vereisten Piste.

Die AEG-Kollegen auf dem Weg zum staatlichen Skilehrer.

Und in unmittelbarer Nähe dazu befand sich auch unsere Trainingsstrecke. Diese Woche wurde der Schwerpunkt auf den Riesenslalom gesetzt. Durch die hervorragenden Pisten ging die Entwicklungskurve des Polizeiteams steil nach oben. Einziger Wehrmutstropfen war, dass Franz Werner und Uli Andexer wegen starker Erkältungssymptome erst verspätet zur Mannschaft stoßen konnten. Trotz der daraus resultierenden Kraftlosigkeit ließen sie sich nicht entmutigen und legten Tag für Tag leistungsmäßig zu.

ÖPolSV-Sportdirektor Tom Pinkel in Aktion.

Ebenso zeigte sich unser vierköpfiges Damenteam unter der „Führung“ von Lena Thalmann von seiner starken Seite.

  • AEG-KollegInnen zwischen den Toren

Wie schon in den vergangenen Jahren besuchte auch heuer ein Alpinistenteam diesen Trainingskurs. Thomas Bauer, Florian Granitzer und Tatjana Gugganig mit ihrem Teambetreuer Walter Wucherer bereiteten sich für die Aufnahmsprüfung zum staatlichen Skilehrer vor. Die AEG-KollegInnen gaben ihr Bestes und der Fortschritt konnte sich am Ende der Woche sehen lassen.

  • Hochrangiger Besuch des Polizeiteams

Während der fünf Tage wurden wir auch vom Sportdirektor des ÖPolSV, Thomas Pinkel, besucht. Dieser befand sich als Rennorganisator auf der Reiteralm, doch dazu später. Zusätzlich schaute einer der erfolgreichsten alpinen Polizeisportler bei uns vorbei. Thomas Schwaiger, jetzt Leiter der FGA Salzburg und des Salzburger Alpindienstes, ließ es sich nicht nehmen, die Sportkollegen aus „alten Zeiten“ zu besuchen.

  • Erfolgreicher Start in die Rennsaison

Der Polizeikader alpin beim Trainingskurs auf der Reiteralm.

Nach dem Ende des 1. Trainingskurses blieb ein Teil der Mannschaft in Pichl/Schladming, um am Samstag bei zwei Rennen zu starten. Für unsere AthletInnen gab es damit die Gelegenheit, unmittelbar nach dem Kurs ihre Formkurve zu überprüfen. Und hier schließt sich der Kreis zu Thomas Pinkel. Er tritt mit seinem Team schon seit einigen Jahren sehr erfolgreich als Organisator des österreichweiten Cups „Austrian Race Series“ auf. 

Wenigstens auf der Reiteralm gab es eine Schneelandschaft!

Die am Muldenlift unter ausgezeichneten Bedingungen stattfindenden Riesenslaloms zeigten einmal mehr, was bereits am Saisonbeginn in der Polizeimannschaft steckte. Lena Thalmann gewann beide Damenwertungen, Andreas Meklau und Uli Andexer konnten sich jeweils bei den Herrenrennen gegen starke Konkurrenz aus ganz Österreich behaupten und gewinnen. Gemeinsam mit Stefan Sollhart, Janine Speringer und Theresa Klug wurden an diesem Tag insgesamt drei Siege, vier zweite Plätze und je ein Platz auf den Rängen 3  bis 5 errungen.

  • Erfolgreiches Resümee

Die Angestellten der Reiteralm Bergbahnen schafften es trotz frühlingshafter Temperaturen und wenig Niederschlag auch heuer wieder sensationelle Pistenbedingungen zu schaffen. 

Ebenso ein großes Kompliment an unsere Gastgeber vom Hotel Gleimingerhof. Die Betreiber Andrea, Fredi, Andy und Christina Trinker erfüllten all unsere Wünsche mit der ihnen eigenen Professionalität und Leichtigkeit.

Am Ende gab es ein Resümee: Die Saison 22/23 kann kommen!

Text: Hans-Peter Pilz

Fotos: Hans-Peter Pilz und Michael Dietrich

 

Werbung