Laufsport

2. Trainingskurs – Vorbereitung für die EPM im Marathon 2022 ist voll angelaufen

Die USPE, der europäische Polizeisportverband, veranstaltet von 07. bis 10. Oktober 2022 in Eindhoven/Niederlande die 8. Europäischen Polizeimeisterschaften im „Marathon“. Der niederländische Polizeisportverband (NPSB) wird diese Meisterschaften organisieren und im Rahmen des „ASML Marathon Eindhoven“ durchführen. Österreich hat für diese EPM ein starkes Team von 6 Männern genannt und die kilometerintensiven Trainingswochen im Vorfeld auf den Saisonhöhepunkt sind bereits voll im Gange.

Das Team: vorne von links nach rechts – Jürgen Aigner, Markus Hartinger, Markus Poll, Stefan Werner und Martin Bader; Mitte („2. Reihe“) in weiß Michael Kügerl; Hinten in rot von links nach rechts – Helmut Schmuck, Mario Janach, Mario Bauernfeind und Philipp Barbi.

Der 2. Trainingskurs 2022 fand Anfang August wieder einmal in der Südoststeiermark statt und der seit vielen Jahren bewährte Standort im „Vitalhotel“ Bad Radkersburg bot nicht nur den für die EM qualifizierten Athleten, sondern auch allen anderen Kursteilnehmern, beste Möglichkeiten für eine intensive Trainingswoche. Die Sportler haben diese trotz hochsommerlicher Hitze optimal genutzt – hauptsächlich laufend, aber auch radelnd und schwimmend (für die Regeneration). Inklusive dem Trainer Helmut Schmuck und mir als Fachreferenten absolvierte der „Laufkader“ mehr als 1.000 Laufkilometer in den 5 Tagen. 

„Was waren die Trainingshighlights in dieser Kurswoche?“

Die Athleten beim morgendlichen Intervalltraining…

Am Dienstag vor dem Frühstück („Start“ um 6:30 Uhr) trainierte ein Großteil der Mannschaft 2 x 2.000 und 4 x 3.000m Intervalle – pro Athlet ca. 25 Gesamtkilometer samt Ein- und Auslaufen – auf der Straße im Bereich vom Liebmannsee in der Nähe von Bad Radkersburg. „Es war heute für alle knüppelhart“, war der anschließende Tenor der „Truppe“.

Am Donnerstag war dann „Long Jog Tag“, d. h. der lange Lauf – ein wöchentliches Kernelement in der Marathonvorbereitung – zwischen 32 und maximal 37 Kilometern wurde wiederum um halb sieben Uhr gemeinsam von fast alle Athleten gestartet und je nach Distanz waren die einzelnen Sportler zwischen 2:00 und 2:25 Std. lang unterwegs. Die Pace lag dabei zwischen 3:30 und 4:00 min/km. Die wichtige „Verpflegung“ mit Getränken und Energiegels während des Laufs übernahmen „Trainer Schmuck“ und „Athlet Werner“.

Markus Poll, Erich Baumgartner und Helmut Schmuck (v.l.n.r) vor dem Vitalhotel in Bad Radkersburg.

Abschließend kann noch erwähnt werden, dass sich der langjährige Fachreferent Erich Baumgartner zur Zeit des Kurses auf Kur in Bad Radkersburg befand und es kam dadurch täglich zu sehr netten Begegnungen zwischen „dem Kader“ und ihm. Als relativ neuer „Chief“ konnte ich mir auf diesem Weg auch noch einige wertvolle Tipps für meine Tätigkeit von Erich holen.

Text: Markus Poll

Fotohinweise: Markus Poll und Stefan Werner

Werbung