Radsport

Starke Leistungen der Polizisten im Radsport-Mai

Kriterium in Loosdorf am 14.05.2022

Am 14. Mai 2022 fand am Firmengelände des Logistikunternehmens „Quehenberger“ in Loosdorf, Niederösterreich, ein Radkriterium statt, bei dem die Amateure und Junioren in einer Klasse gegen einander fuhren. Bei den 30 Runden zu je 1,4 Kilometer standen sieben Sprintwertungen (Punkte für die vier besten Sprinter) an der Tagesordnung und Sieger ist derjenige, der am Ende des Rennens die meisten Punkte gesammelt hat. Am Start dieses Rennens waren die Sportler des BMI-Radkaders Andreas Zöchling und Peter Pichler und Daniel Oberngruber. 

Zöchling (2.v.l.) und Pichler (4.v.l) bei der Siegerehrung (c) privat

Andreas Zöchling attackierte direkt nach dem Start, er konnte sich mit einem weiteren Fahrer absetzen und bei der ersten Sprintwertung Platz 2 (3 Punkte) belegen. Sie wurden nach der Wertung eingeholt und die nächsten Wertungen wurden im direkten Sprint ausgefahren.

Michael Quendler (c) sportshot

Jedenfalls konnte sich Zöchling ein weiteres Mal vom Feld lösen und sich mit einigen Fahrern zwei Wertungen aussprinten. Dabei konnte er so viele Punkte sammeln, dass er in der Endabrechnung Rang 2 belegte.  Rad-Oldie Peter Pichler konnte dank seiner Teamkollegen, unter anderem Daniel Oberngruber den dritten Gesamtrang erringen.  

Andreas Zöchling Foto: privat

Einzelzeitfahren in Stadt Haag

Am 15. Mai 2022 fanden die österreichischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren in Stadt Haag statt.

Auf einem sehr anspruchsvollen Kurs um Haag wurden auf  einer sehr selektiven Strecke (190 Höhenmeter auf 23 Kilometer) die österreichischen Amateur-Meister gekürt und Kaderathlet Michael Quendler aus Vorarlberg zeigte, dass er in dieser Disziplin zur absoluten österreichischen Spitze gehört. Er konnte den ausgezeichneten siebenten Rang einfahren und lag im Endklassement nur einige Sekunden hinter den Medaillenrängen. Andreas Zöchling belegte bei dem sehr großen Starterfeld den ausgezeichneten 14. Rang. 

GP Kajdacs – Ungarn

Grasl als Dritter bei der Siegerehrung Foto: privat

Am selben Wochenende war für die Elite Fahrer (Profis) der Grand Prix Kajdacs in Ungarn, wo der neue Kaderfahrer Patrick Grasl mit seiner Mannschaft ARBÖ Headstart ON Fahrrad am Start war. 

Es bildete sich bei dem Rundstreckenrennen aufgrund des starken Windes eine Spitzengruppe von sechs Fahrern, in der Patrick für mächtig Tempo sorgte und im Endsprint den fünften Rang erreichte.

Am nächsten Tag (Sonntag) stand das Rundstreckenrennen in Orfui (Tour de Pecs) statt. In diesem Rennen setzte sich die rennentscheidende Gruppe mit zwei Mann ca. 30 Kilometer vor dem Ziel ab. Da sich ein Teamkollege von Patrick in dieser Spitzengruppe befand, wurde von seiner Mannschaft keine Führungsarbeit geleistet und somit sind die beiden Ausreißer im Ziel vor dem Hauptfeld angekommen.  Patrick düpierte im Sprint des gesamten Hauptfeldes alle Gegner und konnte somit den dritten Gesamtrang erringen.  

 Peter Pichler

Werbung