Fußball

11. Bundespolizeimeisterschaften in Wien – Fußball

Nachdem Wien als Austragungsort für die Bundespolizeimeisterschaften 2021 ausgewählt wurde, begannen natürlich die Vorbereitungen in allen Sektionen. Im Bereich Fußball wurde die Örtlichkeit Donaucity in Wien 22., Arbeiterstrandbadstraße 128 ausgewählt. Da die Wetterlage nicht vorhersehbar war, erfolgte gleich vorab die Entscheidung sämtliche Spiele auf Kunstrasen durchzuführen.

Die Ausschreibung umfasste folgende Bewerbe: 

  • Herren allgemeine Klasse
  • Damen
  • Herren 40+ Kleinfeld.

 

Herren Allgemeine Klasse

 

(c) ÖPolSV / Johann Baumgartner

Es haben sich sämtliche Bundesländer angemeldet und es wurden zwei Gruppen ausgelost:

Gruppe A: Wien, Kärnten, Burgenland, Oberösterreich, Salzburg

Gruppe B: Niederösterreich, Tirol, Vorarlberg, Steiermark

Die Vorrundenspiele wurden am 13. und 14. September 2021 absolviert, wobei jeder in der Gruppe gegen jeden spielte und bei Punktegleichheit die direkte Begegnung zählte.

 

Ergebnis Gruppe A nach der Vorrunde: 

1. Oberösterreich – 12 Punkte

2. Kärnten – 6 Punkte (Direktsieger)

3. Burgenland – 6 Punkte

4. Wien – 4 Punkte

5. Salzburg – 3 Punkte

Ergebnis der Gruppe B nach der Vorrunde:

1. Niederösterreich – 9 Punkte

2. Tirol – 6 Punkte

3. Steiermark – 3 Punkte

4. Vorarlberg – 0 Punkte

Es wurde auf Großfeld gespielt und die Spieldauer betrug 2 x 25 Minuten. Am 15. September 2021 fanden vorerst die Kreuzspiele und dann die Platzierungsspiele sowie das Finale statt. Die Spieldauer betrug hier 2x 30 Minuten. Tirol setzte sich im Kreuzspiel nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit im Elfmeterschießen durch. Niederösterreich gewann klar gegen Kärnten mit 7:1.

Endergebnis der Herren Allgemeine Klasse:

1. und somit Bundesmeister 2021 Niederösterreich

2. Tirol

3. Kärnten

4. Oberösterreich

5. Burgenland

6. Steiermark

7. Wien

8. Vorarlberg

9. Salzburg

 

Damen

 

(c) ÖPolSV / Johann Baumgartner

 

Für diesen Bewerb meldeten sich Mannschaften aus den Bundesländern Salzburg, Wien, Kärnten, Vorarlberg, Oberösterreich, Steiermark an. Die Spiele erfolgten auf Kleinfeld mit einer Torfrau sowie sechs Feldspielerinnen.  Es wurden 2 x 20 Minuten im Modus Jede gegen Jede gespielt und zwar am 14. und am 15. September 2021.

 

 

 

Endergebnis Damen:

1. und somit Bundesmeisterinnen 2021 Steiermark – 15 Punkte

2. Kärnten – 8 Punkte

3. Salzburg – 7 Punkte (Direktsieger)

4. Wien – 7 Punkte

5. Oberösterreich – 4 Punkte

6. Vorarlberg – 1 Punkt

 

Herren 40 +

(c) LPD Wien

 

Für diesen Bewerb meldeten sich Mannschaften aus den Bundesländern Burgenland, Wien, Kärnten, Niederrösterreich, Steiermark an. Die Spiele erfolgten auf Kleinfeld mit einem Tormann sowie sechs Feldspielern. Es wurden 2 x 20 Minuten im Modus Jeder gegen Jeden gespielt und zwar am 14. und 15. September 2021.

 

 

Endergebnis Herren 40 +:

1. und somit Bundesmeister 2021 Wien – 10 Punkte

2. Niederösterreich – 7 Punkte

3. Burgenland 6 – Punkte (Direktsieger)

4. Steiermark – 6 Punkte

5. Kärnten – 0 Punkte

 

Grundsätzlich fanden sämtliche Spiele auf sehr hohem Niveau statt. Die Begegnungen zeichneten sich zwar durch Ehrgeiz aber durchaus auch Kollegialität aus. Leider kam es auch zu einigen Verletzungen, die durch ein vor Ort bereitgestellte Sanitäter der Polizei versorgt wurden bzw. Einleitungsmaßnahmen für eine weitere Versorgung getroffen wurden.

Dank gilt auch dem Schiedsrichterteam unter der Leitung von Julian Weinberger.

Ebenfalls kann man den Verantwortlichen der Sportstätte ein großes Lob aussprechen, die ideale Voraussetzungen für die Bewerbe geschafft haben. Auch die Gastronomie konnte alle Gaumenfreuden befriedigen.

Sämtliche Details sowie fotografische Dokumentationen sind auf der Homepage https://www.bpm2021.at abrufbar.

Natürlich möchte ich mich auch bei der PSV Wien und meinen beteiligten Verantwortungsträgern für die gute Zusammenarbeit recht herzlich bedanken.

Der Sektionsleiter Fußball

Walter Ziegler-Benko

Werbung