Radsport

Erste Trainingskurse

Der ÖPOLSV Radkader hat die ersten beiden Trainingskurse 2017 erfolgreich abgeschlossen.

Unter der Leitung des Fachwartes Erwin MAIR trainierten die Kadermitglieder vom 13.03 bis 17.03.2017  in der Steiermark.  Der erste Kurs des Jahres findet traditionell in Unterpurkla nahe Bad Radkersburg im Radhotel Schischek statt.

ÖPOLS Radkader 2017 in Unterpurkla/Stmk

ÖPOLS Radkader 2017 in Unterpurkla/Stmk

Der Trainer Sepp STADLBAUER hatte für seine SportlerInnen ein ausgewogenes Programm parat. Trainiert wurde auf den Hügeln rund um Bad Radkersburg bis Loipersdorf und auch radtechnische Ausflüge in die slowenischen Weinberge, mit deren „giftigen“ Ansgtiegen, waren dabei. Das Team konnte bei idealen äußeren Bedingungen hervorragend am Formaufbau arbeiten.

Christoph MICK - zu Beginn der Saison 2017 der stärkste Fahrer des ÖPOLSV Radkaders Er startet für das KTM Danau Fritzi Racing Team

Christoph MICK – zu Beginn der Saison 2017 der stärkste Fahrer des ÖPOLSV Radkaders
Er startet für das KTM Danau Fritzi Racing Team

Große Teile der Trainings waren dem Grundlagenbereich gewidmet. Dazwischen gab es aber bereits viele intensivere Abschnitte bzw. Intervalle, da die ersten Saisonrennen bereits heranstanden. Fast alle Radsportler hatten im Winter private Trainingslager in südlicheren Destinationen hinter sich und so berichtete der Trainer von bereits sehr guten Grundlagen der Sportler. Er sollte mit dieser Einschätzung richtig gelegen haben, wie die sehr guten Ergebnisse der ersten Saisonrennen in Leonding und Wels zeigten. Insgesamt absolvierten die Sportler in der Kurswoche über 600 Km und dank des insgesamt sehr guten Trainigszustandes der Akteuere kam es zu keinen nennenswerten „Wehwehchen“ und Erkrankungen.

Peter Pixn PICHLER - unsere Sprintrakete :-)

Peter Pixn PICHLER – unsere Sprintrakete 🙂

Nach den beiden Saisoneröffnungsrennen stand Anfang April bereits der zweite Trainingskurs am Programm. St.Kanzian am Klopeiner See – dieses Mal im Hotel Mori – war zum zweiten Mal ausgewählt worden und es war heuer ein richtiger Glücksgriff. Im Gegensatz zum übrigen Österreich schien beinahe durchwegs die Sonne und angenehme Temperaturen ermöglichten einen perfekten Trainingskurs.

ÖPOLSV Radkader April 2017 in Kärnten. Mit im Bild ganz links der Fachwart Erwin MAIR.

ÖPOLSV Radkader April 2017 in Kärnten. Mit im Bild ganz links der Fachwart Erwin MAIR.

Angestachelt von den ersten Erfolgen und Podestplätzen von Christoph MICK und dem, im Hoffnungskader befindlichen, Michael MEYER, motivierten sich die Sportler besonders und es war für den Trainer eine wahre Freude die Mannschaft zu betreuen. Es wurden viele Trainingsinhalte mit Intervallen im Entwicklungsbereich und teilweise auch im Spitzenbereich in das Training integriert. Die Form vieler Athleten zeigt deutlich nach oben und wir können dem weiteren Saisonverlauf optimistisch entgegen blicken. Erstmals waren bei diesem Kurs die Kaderneulinge Alisa van Oyen  – PI Max Glan und Thomas NAGILLER – API Schönberg als „ordentliche  Kadermitglieder“mit dabei.

Alisa van Oyen - Elite Fahrerin des deutschen Profi Teams Maxx-solar LINDIG Women C

Alisa van Oyen – Elite Fahrerin des deutschen Profi Teams Maxx-solar LINDIG Women

2016 hatten sie jeweils einmal als Teilnehmer des Hoffnungskaders erste Eindrücke sammeln können. Beide machten persönlich und natürlich auch sportlich gute Figur und  sind bereits im Radkader „angekommen“. Insgesamt wurden bei diesem Trainingskurs ca. 630 Kilometer mit vielen Höhenmetern und etlichen Intervallen absolviert.

Trainingspause am Paulitschsattel - Grenze zu Slwoenien - eine Trainingstour mit 162 Km und 2400 Hm :-)

Trainingspause am Paulitschsattel – Grenze zu Slwoenien – eine Trainingstour mit 162 Km und 2400 Hm 🙂

Der Trainer war erneut äußerst zufrieden. Das bezieht sich nicht nur auf die Trainingsleistungen sondern auch auf die Motivation und Disziplin der Akteure.

Thomas NAGILLER - Tiroler Bergspezialist - neu im ÖPOLSV Radkader

Thomas NAGILLER – Tiroler Bergspezialist – neu im ÖPOLSV Radkader

Die Verantworltichen des Radkaders freuen sich bereits auf die nächsten Trainingskurse in Ansfelden und Aspach und die kommenden Renneinsätze der ÖPOLSV Kadermitglieder.

 

Herbert BAUMANN

Fachwart-Stv.

Werbung