Judo u. Ringen

Int. Turnier in Veneto/Italien

Während der Großteil der Athleten des ÖPolSV sich auf kommende Turniere vorbereiteten bzw. auf Grund der Vielzahl der Turniere und Trainingslager dienstlich nicht abkömmlich waren, fuhr eine kleine aber feine Delegation nach Veneto um dort bei einem der größten Judoveranstaltungen Italiens Wettkampfpraxis zu sammeln.

Unsere Sponsoren

Unsere Sponsoren

8 Tatamis und an die 800 Kämpfer aus ca. 15 Nationen machen dieses Turnier jedes Jahr zu einem ganz großen Event unmittelbar vor unserer Haustüre.

Stefan Riedlsperger:
„Mit einem Bus und gesamt 5 Startern traten wir den Weg nach Italien an, wo wir schon wie Stammgäste behandelt werden. Vom Einsatz und Willen kann ich den Kämpfern keine Vorwürfe machen….. ganz im Gegenteil, denn mit einmal Gold und einmal Bronze konnte sich die Leistung unserer Sportler sehen lassen. “

Mit Narges Mohseni kam am Nachmittag eine unserer beiden Kolleginnen zum Zuge. In der Gewichtsklasse bis 63 kg konnte Narges nach 4 souveränen Siegen ins Finale einziehen. Narges lag bis 20 Sekunden vor Schluss mit einer Bestrafung ihrer Gegnerin in Führung, übersah aber einen Wurfansatz und verlor noch mit Yuko. Für Narges war dies eine gelungene Generalprobe für die bereits anstehenden ÖM im März.

Narges Mohseni im Kampf um die Goldene

Narges Mohseni im Kampf um die Goldene

Narges Mohseni (1.v.r)

Narges Mohseni (1.v.r)

Auch Christoph Mayer konnte an diesem Tag seine Stärken unter Beweis stellen und musste sich erst nach 2 Siegen gegen seinen italienischen Gegner geschlagen geben.  In der Trostrunde ließ Christoph nichts mehr anbrennen und erkämpfte eine Bronzene für den ÖPolSV. Für den Ex-Staatsmeister in der Gewichtsklasse bis 100 kg zeigt die Formkurve stetig nach oben.

Christoph Mayer (2)Die übrigen Teilnehmer mussten bereits nach Niederlagen in der ersten bzw. zweiten Runde frühzeitig die Segel streichen.

Riess Rupert:

„Wie immer eine hervorragende Veranstaltung. Ziel war es bei einem Turnier mit einer so großen Dichte möglichst viele Kämpfe zu absolvieren. Dies gelang uns auch in der einen oder anderen Gewichtsklasse. Damit Mann/Frau bei ca. 40-50 Teilnehmern pro Gewichtsklasse am Ende des Wettkampftages am Podest steht muss alles passen.“

Werbung