Schießen Sport

25 Jahre Schießturnier der LPD Freiburg

Am 29.09.2015 fand das internationale Schießturnier der LPD Freiburg / Baden-Württemberg bereits zum 25. Mal statt. Eine Auswahl von Sportschützen des BM.I-Leistungskaders folgte auch heuer der Einladung zu dieser Jubiläumsveranstaltung in den Südwesten Deutschlands, den Breisgau. Drei erste, je ein zweiter und dritter Platz sind die Erfolge für unsere Sportschützen.

Unser Team in Freiburg – v.l.n.r.: Keutschegger, Gufler, Wedenig, Kröll, Wankmüller, Reischl;

Unser Team in Freiburg – v.l.n.r.: Keutschegger, Gufler, Wedenig, Kröll, Wankmüller, Reischl;

Aufgrund von Grenzkontrollen, Baustellen, Sperren von Autobahnen, Umleitungen, Staus und dem Navi, das uns über die Schweiz leiten wollte, gestaltete sich dieses Jahr die Anreise so beschwerlich und mühsam, wie noch nie. Unsere Schützen ließen sich davon aber nicht beeindrucken und zeigten tags darauf wiederum ihre Stärken beim sportlichen Schießen.

Siegerteam 50-m-Pistole - v.l.n.r.: Keutschegger, Kröll, Wankmüller;

Siegerteam 50-m-Pistole – v.l.n.r.: Keutschegger, Kröll, Wankmüller;

Im Bewerb 50-m-Pistole holte unsere Mannschaft, so wie auch die Jahre zuvor in souveräner Manier den Mannschaftstitel mit 1598 Ringen. Der Wanderpokal steht nun wieder für ein Jahr in Österreich. 537 Ringe von Rene Wankmüller, 536 Ringe von Hannes Kröll und 525 Ringe von Dietmar Keutschegger reichten überlegen zum Sieg der Teamwertung. Auch in der Einzelwertung bedeutete dies die Plätze eins, zwei und vier. Rene, unser Jüngster hat wiederum sein Talent und Können unter Beweis gestellt. Seine Aufnahme in den Leistungskader, ab nächstem Jahr wird unser Team stärken und neuen Schwung in den Kader bringen, der die Routiniers (hoffentlich) fordern wird.

Im Bewerb Sportpistole konnten wir, aufgrund von Verletzungen bzw. einer nicht gewährten Freistellung vom Dienst durch die LPD Wien, keine Mannschaft an den Start bringen. Der Sieg ging an die Kollegen aus der Schweiz.

Durch den Ausfall von Alois Fink hatten wir auch in beiden Gewehrbewerben keine Mannschaften am Start und mussten die Wanderpokale kampflos der Konkurrenz überlassen.

Hannes Gufler – 1 x 1. Platz und 1 x 3. Platz in den Einzelwertungen;

Hannes Gufler – 1 x 1. Platz und 1 x 3. Platz in den Einzelwertungen;

Hannes Gufler zeigte mit dem KK-Gewehr im Liegendbewerb wiederum seine Klasse. Er siegte mit 590 Ringen vor dem Schweizer, Andre Eberhard (588 Ringe) und Christoph Hässler aus Freiburg (584 Ringe). Im Bewerb KK-Gewehr 3 x 40 siegte der Schweizer Andre Eberhard überlegen mit hervorragenden 1162 Ringen. Hannes Gufler belegte den dritten Rang mit 1115 Ringen, ringgleich mit der zweitplatzierten Schweizerin, Sandra Monney-Bariswyl.

Hannes Gufler – Sieger mit dem KK-Gewehr 50-m-Liegend

Hannes Gufler – Sieger mit dem KK-Gewehr 50-m-Liegend

Es ist nicht selbstverständlich, dass in Zeiten wie diesen so eine Sportveranstaltung überhaupt noch stattfindet. Mein Dank gilt daher besonders dem Organisator und Fachwart Sportschiessen, Norbert Kappeler und seinem Team von der LPD Freiburg sowie der Schützengesellschaft 1563 e. V. Müllheim, die den Schießplatz zur Verfügung stellte.

S. Reischl

Werbung