Handball

Auslosung EPM Frauen 2018

Am 07.12.2017 um 11:00 Uhr fand, wie schon in den letzten Jahren bewährt, in den Büroräumlichkeiten der EHF (Europäische Handball Föderation)  in Wien die Auslosung für die bald bevorstehende Damen-Handball-EPM  statt, die von 12.03 – 18.03. 2018 in Göppingen zum bereits 5. Mal ausgetragen wird.

Bereits am 06.12.2017 reisten die Delegierten der Teilnehmerländer per Flugzeug an, um der Auslosung vor Ort beiwohnen zu können. Die Vertreter der Teams wurden vom  ÖPOLSV-Präsidenten Willibald Liberda und Fachwart Thomas Bobens am Flughafen herzlich in Empfang genommen und ins Gartenhotel nach Altmannsdorf in Wien gebracht. Bei einem gemeinsamen Abendessen konnten sich die Teilnehmer von den Aktivitäten der anderen Teams informieren, die zur Vorbereitung schon stattgefunden haben bzw. noch im Jänner und Februar stattfinden werden.

Copyright Thomas Bobens

Foto: © Thomas Bobens

Bei der Auslosung wurden die USPE-Delegierten sowie die Teamverantwortlichen von der EHF am Vormittag mit der Europahymne stimmungsvoll eingestimmt.  Wenig später durften ein paar kurze Reden nicht fehlen um die Spannung noch zu erhöhen. Dabei ließ es sich der Ausrichter Deutschland auch nicht nehmen einen Kurzfilm zur Veranstaltung zu präsentieren.

USPE-Präsident Luc Smyers, Copyright Thomas Bobens

USPE-Präsident Luc Smyers (Foto: © Thomas Bobens)

Schlagbare Gegner bei der Auslosung gezogen!

USPE-Generalsekretär Fred Kusserow leitete  die Auslosung und gab die Ziehung der Kugeln frei. Dabei wurde das österreichische Damenteam in die Gruppe B mit dem Titelverteidiger Norwegen, Dänemark und Niederlande gelost.

Copyright Thomas Bobens

(Foto: © Thomas Bobens)

Auf Grund der letzten EPM 2014, als Österreich erstmalig dabei war,  Dänemark mit einem Tor Unterschied knapp geschlagen wurde und die Niederländer hinter unserem Team den fünften Platz belegten, sind alle Optionen für ein erreichen des 2. Platzes in der Gruppenphase möglich.

EHF-Delegierter, USPE-Generalsekretär Fred Kusserow, Maria Ariza Lundgaard, Copyright Thomas Bobens

EHF-Delegierter, USPE-Generalsekretär Fred Kusserow, Maria Ariza Lundgaard (Foto: © Thomas Bobens)

Es wird auf jeden Fall ein spannendes Turnier für alle Teams werden, noch dazu wo dieses erfreulicherweise erstmalig mit 8 Mannschaften ausgetragen werden kann. Dies bedeutet eine Gruppenphase mit 3 Gruppenspielen mit anschließenden Platzierungs – und Kreuzspielen zur Ermittlung der Finalistinnen.

Co-Trainer Günter Haralter, ÖPOLSV-Präsident Willibald Liberda, Fachwart Thomas Bobens, Copyright Thomas Bobens

Co-Trainer Günter Haralter, ÖPOLSV-Präsident Willibald Liberda, Fachwart Thomas Bobens (Foto: © Thomas Bobens)

Die Schweizer Eidgenossen treten das erste Mal bei der EPM an. Dieses Team konnte unsere Mannschaft bereits Ende November bei einem Turnier in der Schweiz klar mit 29:18 besiegen.

In diesem Sinne hoffen wir auf eine verletzungsfreie restliche Vorbereitungsphase, damit unser Team eine erfolgreiche EPM bestreiten kann.

Gruppenfoto nach der Auslosung, Copyright Thomas Bobens

Gruppenfoto nach der Auslosung (Foto: © Thomas Bobens)

Video EPM-Auslosung in Wien