Radsport

Christoph MICK gewinnt Hartberger Radsportwoche

Vom 11.-20.August 2017 wurde im Raum Hartberg die 45. FIS RSC Weltradsportwoche ausgetragen. Dieser tolle internationale Radsportevent wurde von der Führung des BMI Radkaders in den  Rennkalender der Kadersportler aufgenommen. In Absprache mit dem Trainer bestritten Christoph Mick und Martin Haider  die gesamte Rundfahrt und fuhren auf die Gesamtwertung. Ab dem 13.8. stiegen Marc Obkircher , Thomas Nagiller, Michael Gabriel und Michael Mayer und Trainer Josef Stadlbauer ins Renngeschehen ein. Am 15.8.2017 stießen dann noch Peter Pichler und Thomas Mair zur Mannschaft.

Der BMI Radkader bei der Weltradsportwoche von li.

Der BMI Radkader bei der Weltradsportwoche von li.

Der Trainer Josef STADLBAUER – er bestritt selbst einige Rennen der Master 2 Klasse (und feierte dabei zwei überragende Tagessiege !!!) – hat diese Veranstaltung mit den internationalen Rennen ausgewählt um die Kaderfahrer als Mannschaft antreten zu lassen. Rund um den Kapitän Peter PICHLER formiert sich inzwischen eine äußerst starke Mannschaft, die neben dem Routinier PICHLER mit Christoph MICK und Michael MAYER zwei weitere Siegfahrer hat.

Zwei erfolgreiche Routiniers - der Bad Mühllackner Peter PICHLER und der Julbacher Josef STADLBAUER - Teamkapitän und Trainer auf einem Bild

Zwei erfolgreiche Routiniers – der Bad Mühllackner Peter PICHLER und der Julbacher Josef STADLBAUER – Teamkapitän und Trainer auf einem Bild

Es ist somit gar nicht so einfach alle Charaktere unter einen Hut zu bringen, den persönlichen Ehrgeiz soweit zu zügeln, dass der bestmögliche Erfolg für die Mannschaft erzielt werden kann. Seitens der Kaderführung sind wir über dieses „Luxusproblem“ froh, den die Zeiten wo Siege nur durch Peter PICHLER gefeiert wurden sind vorbei – wie auch die großen Erfolge bei der Weltradsportwoche zeigten.

Christoph MICK gewann die Gesamtwertung

Christoph MICK, BMI Radkader Stolzer Gesamtsieger der Weltradsportwoche in Hartberg

Christoph MICK, BMI Radkader
Stolzer Gesamtsieger der Weltradsportwoche in Hartberg

– ein sensationeller Erfolg – den der Wiener Polizist und BMI Radkaderathlet der für das Team KTM Donau Fritzi Racing startet, mit einem Tagessieg beim Pöllauer Bergsprint einläutete und mit starken Ergebnissen bei den restlichen Rennen, unterstützt von seinen BMI Radkaderkollegen, souverän absicherte.

Siegerehrung Bergsprint Amateure

Christoph MICK als Sieger des Bergsprints im gelben Trikot

Michael MAYER, Tiroler Polizist, Team CGO Xentis Dynafit CEO Look Racing, angehendes BMI Radkadermitglied gewann das Rundstreckenrennen in Greinbach vor dem amtierenden österreichischen Amateure Staatsmeister Andreas TIEFENBÖCK und Peter PICHLER. Ein ziemlich starker Auftritt.

Sprint in Greinbach

Sprint in Greinbach – Michael MAYER düpiert im Sprint den Österreichischen Staatsmeister Andreas TIEFENBÖCK – Chapeau :-) dahinter sprintet „Pixn“ auf Platz 3

MAYER untermauerte sein Qualitäten mit einem 2.Platz beim Krieterium und weiteren Top Platzierungen.

Tagessieg in Mitten der Elitefahrer - Michael MAYER jubelt zu Recht

Michael MAYER – hier bei einem sieg in Steyr – ein neues Gesicht – ein neuer Siegfahrer für den BMI Radkader

Kapitän Peter PICHLER fuhr gewohnt stark, leitete das junge „wilde“ Team und konnte 3 Podestplätze bei 3 Rennen erringen.

Peter PICHLER 3.Platz in Greinbach - hier im Sprint um Bronze

Peter PICHLER 3.Platz in Greinbach – hier im Sprint um Bronze

Ein, von der Kaderleitung heiß herbei gesehntes, Ergebnis brachte Thomas MAIR mit einem 2.Platz beim Straßenrennen in Bad Waltersdorf. Beim Kriterium fuhr Tom den Sprint für Peter PICHLER mustergültig an, stellte dann nach der letzten Kurve leider zu früh ab und schöpfte somit seine Möglichkeiten leider nicht ganz aus. Schade dass er aus diesem starken Rennen kein zählbares Ergebnis erzielte.

Auch die Leistungen der übrigen Athleten waren sehr erfreulich. Sie hatten viele mannschaftsdienliche Dienste zu verrichten und präsentierten sich alle gut in Form.

Ein Resume des Trainers Josef STADLBAUER:

„Die angeführte Veranstaltung erwies sich als optimaler Gradmesser für den BMI Radkader. Insbesondere konnten  im Hinblick auf die kommende EPM in Belgien 2018 verschiedene mannschaftstaktische Varianten ausprobiert werden, die sich auch in den tollen Ergebnissen  niedergeschlagen haben. Alles überstrahlt hat natürlich der Gesamtsieg und die Eroberung des gelben Trikots von Christoph MICK. In den Tageswertungen konnten wir 4 Siege, 3 zweite und 3 dritte Plätze erringen. Aufgrund der positiven Erkenntnisse wird diese Rundfahrt  im kommenden Jahr als  Vorbereitung und letzter Formtest für die Polizeieuropameisterschaft ins Auge gefasst.“

 

Die Ergebnisse im Einzelnen

Prolog (11.8.):

1. LEA Bobby, USA

2. MICK Christoph

  1. HAIDER-PACHTROG Martin

Bergsprint (12.8.):  

1. MICK Christoph (holte sich damit das gelbe Trikot)

Straßenrennen Pöllauberg (13.8.): 

5. MICK Christoph (musste damit das gelbe Trikot abgeben, wurde vor dem Berg von der Mannschaft optimal in Position gebracht, hatte aber nicht den optimalen Tag und verlor einige Sekunden auf den Sieger)

6. NAGILLER Thomas)

  1. STADLBAUER Josef/Master2 (konnte den amtierenden Österreichischen  Bergmeister Gebhard PERTL auf Rang 2 verweisen)

Straßenrennen Grafendorf (14.8.):  

8. MICK Christoph

10. SPÖRER Philipp

11. MAYER Michael

12. GABRIEL Michael

Kriterium (15.8.): 

1. LEA Bobby, USA

  1. MAYER Michael
  2. PICHLER Peter
  3. MICK Christoph

 

Straßenrennen Bad Waltersdorf (16.8.): 

1. TIEFENBÖCK Andreas (Österr Amateurmeister)

  1. MAIR Thomas (zeitgleich als Ausreißer mit 1:50min Vorsprung)
  2. PICHLER Peter

2. STADLBAUER Josef (Master 2)

 

Rundstreckenrennen Greinbach (17.8.): 

1. MAYER Michael

  1. TIEFENBÖCK Andreas
  2. PICHLER Peter
  3. MICK Christoph (Rückeroberung des gelben Trikots dank einer Top-Mannschaftsleistung)

1.STADLBAUER Josef (Master 2)

Einzelzeitfahren (18.8.):                            8. MICK Christoph

Gesamtwertung /gelbes Trikot:             1. MICK Christoph

 

Herbert BAUMANN

Fachwart-Stv.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Virenfrei. www.avast.com